Dienstag, 28. August 2012

I just met you and this is crazy

Here's my number, so call me maybe! 


Nein. Bitte nicht das schon wieder. Kennt ihr das nicht auch ? Das ihr ein Lied irgendwann einfach nur noch stummhören wollt, weil es immer im Radio kommt, von allen mitgeträllert wird, auf jeder Party spielt? Dieses Lied ist genau so eines.. Wartet ab, in ein paar Wochen, Monaten wird es dem Song genauso ergehen wie "Ai se eu te pego" . Das kommt glücklicherweise fast garnicht mehr im Radio, ob wohl man doch gut dazu tanzen konnte.. Ich finde diese " Bis- zum -Erbrechen-spielen"- Taktik von den Radios ziemlich blöd, nervig und anstrengend... 

Sonntag, 26. August 2012

Specialguest: Grashüpfer Flip

Plötzlich war er da. 
Wahrscheinlich nur um meinem kleinen Bruder zum Geburtstag zu gratulieren. :D 




Donnerstag, 23. August 2012

Bei Wasser und Schokolade..

Hör sich beinahe so an wie im Gefängnis, findet ihr nicht? Kennt ihr sie diese Tage an denen eure Motivation einfach weggesperrt wurde, und ihr den Schlüssel meist ausgerechnet selber verbummelt habt. Jetzt habt ihr nicht einmal irgendjemanden den ihr als Motivationsbremse beschuldigen könnt! Mist.Selber Schuld. Eines der vielen Sachen die sich Mensch nicht gerne zugesteht: "Selber Schuld" ist ganz schön niederschmetternd. Um das Ego zu   schützen wird so also " Selber Schuld" dem anderen unter die Nase gerieben. Fühlt sich doch so viel besser an, nicht? Somit ist Mama schuld, dass wir wiedermal haufenweise Schocki im Haus haben , dass keiner daran denkt mal was vernünftiges zum Mittagessen zu machen. Außerdem sind meine verreisten Freunde schuld an meiner Langeweile. Meine Ideenlosigkeit kann doch nichts dafür. Ja, so oder so ähnlich schlabberten die letzten paar Ferientage vor sich hin. Der heutige "Gefängnistag" war an sich ganz entspannend und beschränkte sich auf Änderungsschneidereien an einem niedlichen Herzchen-kleid von h&m statt von Mango. Ich hoffe, dass es dann morgen mal fertig ist und wie angegossen sitzt. Aber jetzt zurück zum Thema: Wasser und Schokolade... Gibt es sie auch diese Tage an denen ihr einfach nichts vernünfiges esst?. Habt ihr auch schon mal einen Tag bei Wasser und Schokolade verbracht? Und ich meine es ernst:  Wie oft futtert ihr einfach mal den ganzen Tag ungesundes Zeugs nebenher? Meine Mama nennt dieses unbemerkte, heimliche, trügerische Essverhalten ganz liebevoll:Grasen. Wie eine Kuh eben. Den ganzen Tag auf der Wiese stehen, nichts tun und aus Appetit und Langweile vor sich hin mampfen.
Sehr passend finde ich. Zudem bin ich ganz gut darin. Aber so zufrieden wie eine Kuh fühl ich mich danach seltsamerweise nicht. Vielleicht ist Gras einfach gesünder als Schokolade.

Mittwoch, 22. August 2012

Dreadlove

Ich melde mich zurück: JA, ich lebe noch und mein Blog möchte auch gerne wieder reanimiert werden.  In den Ferien hatte ich scheinbar einfach keinen Elan etwas zu schreiben. Naja, dann erzähle ich euch nun von einer Begebenheit die eine alte Schwärmerei wieder in mir aufkochen lassen hat.

Ich will gerade in die Bahn hüpfen, als sie zwischen all den anderen Reisenden entdecken.
Mein Blick folgt ihr bis sie wieder in der Menge verschwindet.. 
Vor Faszination starre ich noch ziemlich lange in die Richtung in der sie verschwand. 
Ich könnt sabbern vor Freude, so schöne Dreads habe ich lange nicht mehr zu sehen bekommen.
Ganz lange,  hellblonde , zu einem lockeren Zopf zusammen gebunden Dreads. Ein Traum.
Dazu muss man sagen, hier bei uns in der ländlichen eher katholisch angehauchten Gegend ist es eine wirkliche Rarität mal jemanden zu sehen der Dreadlocks trägt. Ich selber finde diese 'Furchtlocken' wirklich schön, wenn sie gut gemacht wurden. Den Gedanken mir selber welche zu machen hatte ich schon einmal, habe ihn dann aber wieder verworfen, da ich mir nicht sicher war ob sie auf meinem Kopf die gleiche Wirkung tuen würden. Dunkelbraune Dreads die dazu noch gut aussehn sieht man nicht so oft.
Nun erwisch ich mich ständig wie ich  alle möglichen Bilder von gelungenen Dreads im Internet suche. Mehr als zu vor habe ich den Drang meine Haare einfach , zu wunderbaren Filzsträhnen mit bunten Perlen und Bändern zu machen. Being Dreadhead means to be a rebel - Das ist mir bewusst. Warscheinlich wird meine Oma mir drohen mich aus der Familie zu  verstoßen und mich nachts in meinen Träumen mit einer riesigen Schere verfolgen. Warscheinlich werden viele Menschen mich für noch verrückter, gar bekloppt empfinden als sie es zuvor schon taten. Aber villeicht mach ich's doch. Diesen Winter oder den nächsten..( Winter= Mützenzeit)Meint ihr es würde mir stehen ?







 Hier noch zwei Bilder von zwei unverschämt hübschen Dreadträgerinnen!





Orange_portrait_by_anna_april_large
noch mehr von ihr gibt's hier 

What is a friend?

Loading...